Kapselendoskopie

Kapselendoskopie des Dünndarms

Mit dieser neuen Technologie ist es erstmals möglich, den Dünndarm über die gesamte Länge von ca. 6 m einzusehen. Sie findet bei Erkrankungen des Dünndarms Anwendung, die mit herkömmlichen Untersuchungsmethoden nicht diagnostizierbar sind. Dazu gehören in erster Linie anders nicht erklärbare Blutungen im Magen-Darm-Trakt und chronisch-entzündliche Veränderungen im Dünndarm.

Die Kapsel ist etwa so groß wie eine Penicillin-Kapsel und lässt sich in der Regel problemlos schlucken. Sie enthält Batterien, einen Sender, eine Lichtquelle sowie eine Chip-Kamera und wird durch die natürliche Darmbewegung (Peristaltik) durch den Darm fortbewegt. Während der gut 6-stündigen Aufzeichnungszeit sendet die Kapsel Bilder über einen über der Kleidung getragenen Elektrodengürtel an ein Aufzeichnungsgerät. Während der Untersuchung kann sich der Patient völlig frei bewegen und seinem normalen Tagesablauf nachgehen. Die Kapsel wird auf natürlichem Wege über den Darm ausgeschieden und nicht wieder verwendet. Nach Beendigung der Untersuchung wird der Gürtel mit dem Aufzeichnungsgerät abgenommen. Die Auswertung kann dann durch den Arzt an den Folgetagen durchgeführt werden.

Die Kapselendoskopie wird unter bestimmten Bedingungen mittlerweile von den gesetzlichen Kassen bezahlt.
Um zu klären, ob diese gegeben sind, ist ein Vorgespräch mit einem Arzt in unserer Praxis sinnvoll.
Wir stellen dann einen Antrag auf Kostenübernahme bei Ihrer Kasse.
Privatkassen übernehmen die Kosten bei entsprechenden Voraussetzungen regelhaft.

Vorbereitung:

Um eine gute Darstellung der Dünndarmschleimhaut zu ermöglichen, ist eine Darmreinigung nötig.
Um dies zu besprechen, bitten wir Sie einige Tage vor dem Untersuchungstermin zu uns in die Praxis.
Dort erklären wir Ihnen genau den Ablauf der Vorbereitung und geben Ihnen die entsprechenden Abführmittel mit.

Falls Sie von weiter her zu uns kommen, kann diese Vorbereitungen nach Absprache auch Ihr Hausarzt übernehmen.

Sie erscheinen morgens ca. 8:30 Uhr bei uns in der Praxis, nach Schlucken der Kapsel können Sie nach Hause fahren oder sich bei uns in der Klinik aufhalten. Nachmittags ca. 16.00 Uhr kommen Sie zur Beendigung der Untersuchung wieder zu uns.